Zum Inhalt

Die jährliche Laborklausur der EB-Haus Forschungseinheit

Am 04. und 05. November fand die jährliche Laborklausur der EB-Haus Forschungseinheit statt. Um neuen Ideen und Impulsen neuen Raum zu geben, haben die ForscherInnen die gewohnte Umgebung des EB-Hauses verlassen und sich diesmal in Mondsee getroffen.

Jedes laufende Projekt wurde von den MitarbeiterInnen in Vorträgen vorgestellt. Dabei wurden zum Beispiel Fortschritte bei der Suche nach neuen Markern für die frühzeitige Krebserkennung, bei der Entwicklung neuer Methoden zur Verabreichung von Wirkstoffen, bei der Untersuchung von veränderten Wundheilungsprozessen und der Weiterentwicklung neuer molekularbiologischer Methoden zur kausalen Therapie gezeigt. Die anschließenden Diskussionen befassten sich unter anderem mit methodischen Problemen, neuen Ideen und Verbesserungsvorschlägen. Aufgrund der vielen unterschiedlichen Expertisen, die sich die Arbeitsgruppen angeeignet haben, konnten viele Probleme von verschiedenen Blickwinkeln betrachtet und neue Lösungsansätze gefunden werden. Am zweiten Tag standen Projektplanung und -organisation im Vordergrund.
Abends wurde die Möglichkeit genutzt bei gemeinsamen Aktivitäten in entspannter Atmosphäre den Teamgeist zu stärken.

 

Einmal jährlich treffen sich die EB-Haus ForscherInnen, um neue Ideen und Impulse zu diskutieren
Einmal jährlich treffen sich die EB-Haus ForscherInnen, um neue Ideen und Impulse zu diskutieren
Zur Hauptnavigation
Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung .