Zum Inhalt

Zurück

Anästhesie

Unter Anästhesie versteht man eine Betäubung zur Unterdrückung von Schmerzen bei Untersuchungen, Behandlungen und Operationen.

Bei manchen EB-Formen sind häufiger operative Eingriffe notwendig. Aber auch Operationen und Behandlungen, die nicht in der EB begründet sind, können notwendig sein. In solchen Fällen sollten Maßnahmen getroffen werden. Darüber erfahren Sie in diesem Kapitel.

Das Wichtigste in Kürze

  • Unter Anästhesie versteht man eine Betäubung zur Unterstützung von Schmerzen bei Untersuchungen, Behandlungen und Operationen
  • Allerdings müssen aus verschiedenen Gründen bestimmte Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden
  • Eine gute Planung, mit der bereits ausreichend lange vor dem Eingriff begonnen wird, ist wesentlich!
  • Alle Beteiligten müssen über die besonderen Vorgangsweisen bei EB Bescheid wissen
  • Bei einem Notfall kann für diese Vorbereitungen nicht genügend Zeit sein - dann haben lebensrettende Maßnahmen Vorrang!
  • Trotz aller Vorsicht und Erfahrung sind, vor allem bei schweren Formen von EB, Blasen und Wunden nicht völlig vermeidbar
Zur Hauptnavigation
Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung .