Zum Inhalt
Zurück

Dr. Birgit Tockner

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Wissenschaftliches Interesse

Mein wissenschaftlicher Fokus liegt in der Entwicklung von wirksamen Therapien, um die Wundheilung bei RDEB Patienten zu verbessern. Dadurch soll die Entstehung von Plattenepithelkarzinomen in chronisch entzündeten Hautarealen verzögert oder verhidnert werden.
Im Rahmen einer klinischen Studie evaluieren wir den Einfluss des Vitamin D Analoges Calcipotriol auf den Prozess der Wundheílung, die mikrobielle Besiedlung der Wundareale, sowie dessen Einfluß auf Juckreiz und Schmerzempfinden der Patienten.
Ein weiterer Schwerpunkt meiner wissenschaftliche Tätigkeit liegt in der Etablierung von organotypischen 3D Modellen, um die Wirkung von neuen Medikamenten auf Wundheilung und Tumorentstehung testen zu können.

Persönliche Interessen

Abschalten vom Alltag kann ich am besten beim Sport. Sowohl beim Laufen, als auch am Berg beim Wandern im Sommer, Schifahren und Schitourengehen im Winter, schöpfte ich neue Energie.

Curriculum Vitae Birgit Tockner

Berufliche Laufbahn

Seit 2015
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
in der Forschungsgruppe Krebs & Wundheilung

 

Akademische Laufbahn

2015
Dr. rer. nat.
, Paris Lodron Universität Salzburg
Optimization of 3'-trans-splicing in the type VII collagen gene - Development of a therapy in epidermolysis bullosa dystrophica.
Arbeitsgruppe: Univ.-Prof. Dr. Johann W. Bauer (EB-Haus Salzburg)

2008
Mag. Biol.
in Genetik und Biotechnologie, Paris Lodron Universität Salzburg
Thema der Diplomarbeit: Different modulation of blood flow in the ciliary body and the choroid with Adenosine
Arbeitsgruppe: Univ.-Prof. Dr. Herbert Reitsamer (Universitätsaugenklinik Salzburg)

2005
Bakk. Biol.
in Genetik und Molekularbiologie, Paris Lodron Universität Salzburg

2002
Biomedizinische AnalytikerInnen
, Landeskrankenhaus Salzburg - Universitätsklinikum der PMU

 

Sonstige Qualifikationen

2010, 2012 FACS Kurs, Werfen Austria, Beckman Coulter FC500
2017 Laboratory Animal Science Basic Course, Salzburg

Originalartikel

  1. Tockner B, Kocher T, Hainzl S et al. Construction and validation of an RNA trans-splicing molecule suitable to repair a large number of COL7A1 mutations. Gene Ther 2016; 23(11):775-784.
  2. Bogner B, Runge C, Strohmaier C et al. The effect of vasopressin on ciliary blood flow and aqueous flow. Invest Ophthalmol Vis Sci. 2014;55(1):396-403.
  3. Bogner B, Tockner B, Runge C et al. The effect of vasopressin on choroidal blood flow, intraocular pressure, and orbital venous pressure in rabbits. Invest Ophthalmol Vis Sci 2011; 52(10):7134-7140.
  4. Reitsamer HA, Bogner B, Tockner B, Kiel JW. Effects of dorzolamide on choroidal blood flow, ciliary blood flow, and aqueous production in rabbits. Invest Ophthalmol Vis Sci 2009; 50(5):2301-2307.
Zur Hauptnavigation
Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung .