Zum Inhalt

Rigosertib: eine sichere und wirksame Behandlungsmöglichkeit von Hautkrebs bei RDEB-PatientInnen

Neue wissenschaftliche Publikation mit EB-Haus Beteiligung

Das Plattenepithelkarzinom (SCC) ist die häufigste Todesursache bei Patienten die an der schweren Form der rezessiv dystrophen Epidermolysis bullosa (RDEB) leiden. RDEB SCC ist eine der aggressivsten Formen dieses Hautkrebses, und bisher stehen für die Betroffenen keine zugelassenen oder wirksamen SCC-Therapien zur Verfügung.

Ein Forscherteam unter der Leitung von Prof. Andrew South in Philadelphia (USA) hat kürzlich den Wirkstoff Rigosertib als potenzielles Medikament zur Behandlung von RDEB SCC identifiziert. Diese Studie wurde im Fachjournal Clinical Cancer Research veröffentlicht.

Bisher ist es Wissenschaftlern nicht gelungen, die genetische Ursache für das hoch aggressive Verhalten des RDEB SCC im Vergleich zum UV-induzierten Haut-SCC oder Kopf- und Hals-SCC zu erforschen. In einer vorangegangenen Studie hat das Forschungsteam jedoch beobachtet, dass RDEB SCC Tumorzellen im Vergleich zu gesunden Hautzellen vermehrt das Enzym Polo-like Kinase 1 (PLK1) herstellen. Deshalb wurde vermutet, dass eine Blockade von PLK1 das Absterben der Tumorzellen herbeiführen und eine neue potentielle Behandlungsmethode für RDEB SCC darstellen könnte.

In der aktuellen Studie haben die Wissenschaftler 6 verschiedene Wirkstoffe getestet, deren hemmende Wirkung auf PLK1 bereits beschrieben wurde. Sie behandelten gesunde Hautzellen und RDEB SCC Tumorzellen, die von 10 verschiedenen RDEB Patienten isoliert wurden und alle ein erhöhtes PLK1 Level aufwiesen. Die beste Wirkung wurde mit Rigosertib erzielt, das in allen RDEB-SCC Proben zum Zelltod führte, während es in normalen RDEB-Hautzellen lediglich das Wachstum verlangsamte und dies auch nur in einer viel höheren Dosierung als es zur Abtötung der Tumorzellen erforderlich war.

Diese Ergebnisse zeigen, dass Rigosertib sehr spezifisch nur SCC Zellen und keine Nichttumorzellen tötet, und bilden die Grundlage der Genehmigung einer Phase 1/2 klinischen Studie, in der die Sicherheit und Wirksamkeit von Rigosertib in RDEB-Patienten untersucht wird.

Den Artikel finden Sie hier

Zur Hauptnavigation
Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung .